Letztes Feedback

Meta





 

Top 5 gegen Liebeskummer

Ihr kennt das bestimmt: euer Freund macht Schluss, ihr seid unglücklich verliebt oder euer besten Freundin passiert das alles. Was nun ? Deswegen heute meine 10 besten Tipps gegen Liebeskummer .

1. Geht raus. Mit Freunden oder der Familie, raus in die Natur oder in ein Cafe. Macht etwas was euch ablenkt

2. Mädelsabend. Guckt einen Film, mit Popcorn und allem was dazu gehört. Eure Mädels werden euch gut von eurem Liebenskummer ablenken.

3.  Ladet die beste Freundin ein bei euch zu schlafen. Mit ihr könnt ihr über alles reden und euch Rat holen. Manchmal hilft reden, um alles zu verarbeiten.

4. Geht auf eine Party und lasst es richtig krachen. So vergesst ihr diese Person wegen der ihr leidet und habt gleichzeitig noch Spaß mit euren Freunden.

5. Redet mit der Person. Das schafft Klarheit und ihr wisst wie der andere zu der Situation steht.

 

13.3.16 12:35, kommentieren

Werbung


Was passiert mit mir ? - unbekannte Gefühle

Ja, ja die Gefühle sie erreichen uns alle irgendwann und wir können uns nicht gegen sie wehren. Aber keine Sorge sie kommen und gehen, meistens jedenfalls. Die ganze Sache ist aus biologischer Sicht einfach nur ein Wachstumsschub im präfrontalen Kortex in unserem Großhirn. Der beginnt im Alter von neun Jahren und kontrolliert menschliche Gefühle und Entscheidungen. Deshalb ist in der Pubertät, vernünftiges Handeln so schwer.

 

Nun ist die Frage, wie geht man mit seinen neuen Gefühlen um? Es hilft immer über seine Gefühle und Gedanken zu sprechen, dabei müssen das nicht die Eltern sein. Eure beste Freundin, eure Schwester oder eine andere Person die euch nahe steht, wird sich gerne das anhören, was ihr zu sagen habt. Dabei ist es wichtig, dass ihr der Person vertraut und das ihr euch bei genau dieser Person am besten verstanden fühlt. Wenn es euch schwer fällt, über eure Gefühle zu reden, dann denkt daran,  das jeder Mal in dieser Situation war wie ihr jetzt.

 

Wenn ihr Gefühle zu einem Jungen entwickelt ist das nicht schlimm. Das ist etwas sehr schönes, das erste Mal verliebt sein. Verliebtheit ist ein intensives Gefühl der Zuneigung. Mehr als die Liebe, die ihr zu euren Eltern oder euren Geschwistern empfindet, weil diese Art von Liebe noch mit einem weiteren wichtigen Teil ergänzt wird: die Sexualität. Ganz in eurem Inneren habt ihr nur einen Wunsch: Ihm nahe zu sein. Ihn zu berühren und ihn zu spüren. Fehler des anderen können übersehen oder als besonders positive Attribute erlebt werden. Ihr bekommt Schmetterlinge im Bauch, weiche Knie und feuchte Hände, wenn ihr nur an diese Person denkt. Ihr bekommt kein Wort raus, wenn ihr ihm gegenüber steht. Werdet rot, wenn jemand anderes mit euch über diese Person spricht. Egal wie, egal wo und egal wann. Ihr träumt nur noch von ihm und von Situationen, die ihr mit ihm erleben wollt oder erlebt habt. Konzentration gibt es nicht mehr, alle eure Gedanken sind nur bei ihm, egal wann und wo. Auslöser dieser Gefühle kann ein tiefer Blick zwischen euch zwei sein oder aber auch einfach nur nette Worte.

 

Also werdet nicht gleich panisch, wenn ihr einen Jungen besser findet, als den Rest in eurem Umfeld. Verliebtheit ist kein Dauerzustand, sie besteht als eine Phase über einen längeren oder kürzeren Zeitraum, kann abflauen und sich auflösen oder in Liebe übergehen. Das ist normal und gehört zum erwachsen werden dazu.

 

Vielleicht hattet ihr auch schon mal so ein Gefühl? Oder ihr seid momentan verliebt? Schreibt mir doch mal eure Erfahrungen mit der Liebe.

2.3.16 20:12, kommentieren